GANZHEITLICHE MUSIKTHERAPIE


In der Musiktherapie steht das Klangerleben im Mittelpunkt. Dabei werden Gefühlsbereiche und unbewusste Teile aktiviert, so dass das Unaussprechliche und "Unerhörte" zum Klingen gebracht wird.

Ein alter Schmerz, eine vergessene, aber bestehende Angst, zurückgehaltene Wut oder versteckte Freude können ihren Ausdruck finden.

Hierzu werden zahlreiche Musikinstrumente verschiedener Kulturen angeboten, die leicht zu spielen sind und unsere Stimme, als das uns ständig begleitende Instrument, entdeckt und genutzt.




Musikerfahrungen können zu einer dauerhaften Kraftquelle werden.


Jede Improvisation ist ein einmaliges Spiegelbild der jeweiligen Befindlichkeit und wirkt deshalb in der Tiefe von Körper, Geist und Seele.
Auch der eigenen Stille zu begegnen, nach innen zu hören, zuzuhören und gehört zu werden, ist ein Weg zu immer bewussterem Fühlen.
Mit Hilfe der Musiktherapie nehmen wir uns selbst wahr, lernen, uns selbst wertzuschätzen, unsere Gefühle zuzulassen und sie auszudrücken und eine Harmonie zwischen Denken, Fühlen und Handeln herzustellen. Alte, bereits vergessene "Spuren" können wieder aufgenommen und neue Wege aus "Sackgassen" gefunden werden.


 


Grundlage meiner Arbeit ist die respektvolle, wohlwollende Betrachtung des Menschen als eine Einheit mit allen körperlichen, psychischen,
sozialen und spirituellen Dimensionen.

In dieser Sicht ist jeder Mensch auf die Ganzheit ausgerichtet und trägt die Lösung aller Probleme und Antworten auf alle Fragen in sich.
Meine therapeutische Arbeit verstehe ich deshalb als eine stützende, stärkende und inspirierende Begleitung von Menschen auf dem Weg zu mehr EinKlang mit sich und ihrer Umwelt.